Melanie und Walter – Folge 8

Melanie steht in der Küche. Schon seit zwei Stunden bereitet sie das Essen zu! “Bist Du bald fertig?” fragt Walter ungeduldig. “Ja, bald!” ruft sie ihm zu! Sie hat sich nämlich daran gemacht, ein ganz besonders aufwändiges Gericht zum Mittag zu kochen, nur, wird Walter davon begeistert sein?

Sie hat sich tatsächlich überlegt, heute Nudeln mit Tomatensauce zu machen! Eigentlich müsste dieses Gericht ja gar nicht so aufwändig zu Tisch zu bringen sein, doch warum dauert die Zubereitung in diesem Falle denn so lange? Melanie hat sich schon alles ganz gründlich überlegt!

Aus dem Internet hatte sie sich ein schönes Rezept besorgt: Selbstgemachte Nudeln mit einer ebenfalls selbstgemachten Tomatensahnesauce! Zuerst musste sie den Teig kneten, dann mithilfe der Nudelkulle alles plattdrücken, und dann blieb letztendlich noch übrig, die Nudeln in Form zu bringen, in etwa wie Spiralnudeln. Das Drehen der Spiralen erwies sich aber als weitaus zeitaufwendiger als zu Anfang gedacht!

Sie wird nun endlichmit den Nudeln fertig, da ruft Walter auch gleich: “Ich habe Hunger! Schon drei Stunden und immer noch kein Mittagessen … . Wie lange soll diese Überraschung denn noch dauern?”. “Noch gut eine Stunde!” entgegnet sie!

Eine halbe Stunde später sind die Tomaten fröhlich vereint als Tomatensauce, und ein Schuss Sahne folgt ihnen sogleich ins warme Kochtöpfchen hinein! Ist das Essen damit etwa schon gänzlich fertig? – Nein, sie muss ja noch die Nudeln kochen! Nach insgesamt 4 Stunden Vorbereitungszeit kommt Melanie dann aus der Küche heraus und bringt Stück für Stück alles herbei ins Wohnzimmer. Walter ist schon ganz gespannt!

“Na, was gibt es? Das ist doch bestimmt ein leckerer Braten, oder?” – “Nein, aber Du magst das bestimmt gerne!” Sie öffnet die Töpfe. Da verzieht sich sein Lächeln auf einmal! “Was, vier Stunden, und das nur für Nudeln mit Tomatensauce? Ist mit dem Herd auch alles in Ordnung?” – “Ja, alles ist in Ordnung, doch diese Nudeln sind in mühevoller Handarbeit selbstgemacht und gedreht!” Sie ist stolz auf sich. Er guckt argwöhnisch und nimmt sich Essen auf den Teller. Dann probiert er es.

“Nun, das schmeckt zwar sehr gut, aber hättest Du das nicht auch schneller machen können?” – “Ja, wie denn? Ich hab’ doch nur zwei Hände!” – “Ja, hättest Du Dir helfen lassen … !” Sie schaut ihn genervt an: “Du, ich wollte Dich damit überraschen!”. Er fängt an, zu lachen: “Ja, das ist Dir auch wirklich gelungen!”. “Was soll das denn wieder heißen?” – “Ja, bei solch einer langen Zeit in der Küche, da hätt’ es ebenso ein Sauerbraten oder Ähnliches sein können, doch ich bin jetzt echt überrascht!” – “Also magst Du es nicht?” Sie wird traurig. “Aber doch, es ist sogar echt lecker!” Sie fallen sich in die Arme!

Essen selber zuzubereiten, das kann manchmal richtig viel Zeit und Mühe kosten, aber zählt nicht die Geste, für den Menschen, den man liebt, ein leckeres Mittagessen zu kochen, viel mehr als der bloße Griff ins Kühlregal?

Kategorien: Allgemein | Schlagwörter: , , | Schreib einen Kommentar

Melanie und Walter – Folge 7

Ein eisiger Nebel liegt über der Stadt, und das noch im Februar! Es sieht wohl nicht wirklich nach einem frühen Frühling aus, dieses Jahr … . Der Frost ist draußen, doch wie sieht es drinnen denn so aus?

“Walter, wieso sitzt Du schon wieder vor dem Fernseher?” – “Wieso? Ich sehe die Nachrichten!” – “Aber Du siehst doch jeden Tag die Nachrichten im Fernsehen!” – “Ja klar! Warum?” Melanie ist nervös, und sie wirkt sehr gereizt. Kann Walter erahnen, was los ist?

“Du bist so faul!” – “Wie bitte? Ich arbeite den ganzen Tag lang, und Du meinst, ich sei faul? Sieh Dich doch selber an, Du hast heute nur zu Hause ‘rumgesessen!” – “Ach, immer ich, ich brauche nunmal meine Ruhe, aber Du bist doch ein Mann, warum gehst Du nicht noch etwas Sport machen, nach der Arbeit?” Seine Augen werden größer und größer!

“Wenn Du Deine Tage hast, dann sag’ das doch einfach, und lass’ Deine Laune nicht immer an mir aus!” Sie schaut ihn fragend an: “Wie? Woher weißt Du … ?”. Er antwortet: “Nun komm’ schon, ich kenne Dich doch schon so lange!”.Sie fällt ihm um den Hals! “Entschuldige, wenn ich manchmal so schlecht drauf bin, Liebling! Ich hab’ Dich so lieb!” – “Ja, es ist in Ordnung, Melanie! Ich bin bloß froh, dass ich keine Tage bekomme … .” Sie streckt ihm lustig die Zunge heraus!

In jeder Beziehung kann es manchmal eben kompliziert werden, wichtig ist hier nur, immer einen kühlen Kopf zu bewahren und dabei gleichfalls verständnisvoll miteinander umzugehen!

Kategorien: Allgemein | Schlagwörter: , , | Schreib einen Kommentar

Melanie und Walter – Folge 6

Walter geht neben Melanie her spazieren. Die Luft ist kalt, der Boden gefroren: Es ist erst Anfang Januar! Jeder Atemzug sieht aus wie Rauch. Walter bläst Melanie an. “Puh Walter, Du nebelst mich ja ein!” Er lacht! “Natürlich, ich finde Dich ja schließlich immer noch berauschend!” Sie grinst zurück. “So, willst Du etwa sagen, Du bist gerade richtig wild auf mich?”

Er guckt sie gierig an! “Ja.” Sie kichert. “Wollen wir gleich zu Hause heute sehr früh ins Bett gehen? Ich bin schon so reif fürs Bett!”, meint Walter. Melanie lacht: “Ja, aber müde wirst Du erst richtig noch nachher!”. “Ja? Meinst Du? Was ist, wenn wir, bis wir beide müde sind, … hmmm … ?” – “Gute Idee, auch wenn Du bestimmt heute zuerst müde wirst!” – “Wieso ich?” – “Weil es Dir letztes Mal auch passiert ist, Du bist einfach eingeschlafen währenddessen!” Es wird ihm unangenehm. “Ja? Und ich hab’ das gar nicht gemerkt … !” – “Tja, ich aber schon, Du wiegst ja auch so ziemlich etwas!” – “Und Du hast wohl ebenso vergessen, das Dir dasselbe letzten Monat ebenfalls passiert ist?!”

Sie ist erstaunt! “Wie? Ich soll eingeschlafen sein?” – “Ja! Ich war gerade voll beschäftigt, da höre ich noch einen leidenschaftlichen Seufzer von Dir, doch dann … Funkstille!”

Sie sehen sich gegenseitig verlegen an, daraufhin sagen sie beide zur selben Zeit: “Entschuldige bitte, Schatz! Ich liebe Dich doch!”. Die kalte Winterluft scheint ihre wiederaufkommende Freude nicht zu bändigen, denn sie lächeln einander wieder an wie am ersten Tag, an dem sie sich einst trafen!

Der Frust ist endlich von der Seele geredet, und so können sie jetzt voller Tatkraft weitermachen mit ihrem Alltag. Was ist es nicht manchmal gut, die Probleme zwischeneinander offen anzusprechen und zügig zu klären?!

Kategorien: Allgemein | Schlagwörter: , , | Schreib einen Kommentar

Melanie und Walter – Folge 5

“Da, eine Rakete!” ruft Walter laut! “Oh ja, sicher, doch Du musst mir deswegen nicht gleich die Ohren betäuben!” antwortet Melanie leise. “Entschuldigung, mein Schatzi!” flüstert er und wird verlegen. Der Übergang ins neue Jahr ist eben immer etwas laut, entweder von draußen her oder von drinnen … !

Das Fondue ist weiter am Brodeln. “Hast Du auch gutes Olivenöl dafür genommen?” – “Nein, ganz einfach Palmin. Wieso ist das wichtig für Dich?” – “Oh nein, hast Du denn vergessen, dass ich dieses Mal ein gesünderes Essen wollte, mit extra Olivenöl?” – “Oh, das hab’ ich wohl vergessen … . Wird es denn jetzt so trotzdem OK sein? Ich meine, Palmin ist ja nicht ungesund, es ist nämlich pflanzliches Fett von der Kokosnuss!” – “Ja, natürlich ist es gesund, aber es enthält tatsächlich nicht so viele ungesättigte Fettsäuren wie Olivenöl, und in meiner Ernährungszeitschrift stand … .” – “Na klar, aber nun ‘mal ehrlich: Warum sollen die ganzen Fettsäuren denn partout ungesättigt bleiben, während Du Dir den Bauch vollschlägst? Wärst Du eine Fettsäure, dann würdest Du auch nicht gerne hungrig bleiben! Vielleicht haben die Fettsäuren im Palmin eben einfach nur gut gegessen?” – “Hahaha, das ist ein guter Witz!” Ungesättigte Fettsäuren sind nämlich in der Tat nicht wirklich hungrig!

Nach einigen Minuten des herzlichen Lachens können sie endlich anfangen mit dem Abendessen. Ein Stückchen nach dem anderen brät im heißen Fett nun vor sich hin. Ist eines fertig, kommt auch schon das nächste auf den Spieß! So zieht sich die Nacht hin bis um 4 Uhr früh. Melanie und Walter beschließen zwar, jetzt schlafen zu gehen, jedoch wälzen sie sich beide noch bis um 6 Uhr früh im Bett herum, da das Essen ja sehr Fett gewesen war und deshalb eben eine Weile braucht, um verdaut zu werden!

Der Himmel wird langsam weniger schwarz, und es kommt ein Dunkelblau heraufgezogen. Ein Glück, dass beide jetzt bereits selig schlummern! Ist Neujahr nicht ein toller Tag im Jahr, selbst wenn der Schlaf gerade an diesem Tag oft deutlich zu kurz kommen kann?

Kategorien: Allgemein | Schlagwörter: , , | Schreib einen Kommentar

Melanie und Walter – Folge 4

Ein schöner Weihnachtsbaum steht da: bunte Lichterketten, Lametta in verschiedenen Farben und Kugeln, die blitzen und blinken in großer Farbenpracht! “Ach Walter, das ist aber ein wunderschöner Baum!” – “Ja, das ist er wirklich! Siehst Du das Spiel der Lichter an der Decke?” – “Wow, stimmt, echt super ist das!”

Ein besinnliches Weihnachtsfest bedeutet nämlich Vieles, und neben der religiösen Bedeutung von Weihnachten erfreuen sich die Menschen auch an den vielen Lichtspielen und dem Tannengrün, welches besonders auf Weihnachtsmärkten und in fast jedem Wohnzimmer immer großzügig anzutreffen ist.

Natürlich geht es bei Weihnachten nicht vorrangig um das Anhäufen von Geschenken, sondern nämlich um die Besinnlichkeit, welche eigentlich den Grundstein für jene Lebensfreude legen soll, die den Menschen das ganze Jahr über erhalten bleiben soll, damit die christliche Nächstenliebe, die gerade um den Geburtstag Jesu herum im Vordergrund steht, auch den Rest des Jahres über nicht ins Hintertreffen gerät!

Melanie kuschelt sich an Walter. “Ah, ich freue mich so, dass ich bei Dir bin!” – “Ich ebenso, Melanie, ich liebe Dich auch nach Jahren noch wie am Anfang!” Das Kuscheln wird intensiver. Sie gehen heute lieber früh ins Bett … . Die dunkle Jahreszeit, Weihnachten und gemütliches Kuscheln gehören für die Menschen hierzulande eben zusammen!

Was sollen da nur die Leute in denjenigen Regionen der Erde machen, wo im Dezember Hochsommer herrscht? – Diese Leute werden wohl Weihnachten eher nicht mit Spaziergängen im Dunkel des Nachmittags, Tannenbäumen und Schneemännern verbinden, oder?

Kategorien: Allgemein | Schlagwörter: , , | Schreib einen Kommentar

Melanie und Walter – Folge 3

“Du, Melanie?” – “Ja, Walter?” – “Was meinst Du, wie das werden wird, in unserem Haus?” – “Wie?” – “Na, ich hab’ noch nie vorher eine Wohnung vermietet! Wenn irgend etwas kaputt geht, dann müssen wir erst einmal prüfen, ob der Mieter den Schaden vielleicht selbst verursacht hat, wieviel die Reparatur kosten wird usw., glaubst Du, das wird einfach werden?” Sie schüttelt mit dem Kopf und lächelt: “Nein, aber das Haus verkaufen zu müssen, dazu noch womöglich mit Verlust, wäre das nicht noch viel schlimmer?”.

Walter hat sich besonnen und sieht dem Ganzen nun gelassener entgegen. Es vermieten so viele Leute heutzutage eine Wohnung, warum sollte das denn auch gerade bei Walter und Melanie besondere Schwierigkeiten geben? Natürlich stimmt es schon, dass ab und zu der eine oder andere Mieter, vor allem diejenigen aus dem Fernsehen, seinem Vermieter gehörig Probleme bereitet! Doch wie viele Fälle mag es wohl tatsächlich davon im realen Leben geben? – Walter ist beruhigt, denn er weiß: Im Fernsehen übertreiben die Leute oftmals maßlos, selbst wenn die Wirklichkeit ganz anders aussieht!

“Wann ziehen unsere Mieter eigentlich ein, Walter?” – “Alle kommen zum ersten März!” – “Na, das ist ja noch ein viertel Jahr hin! Ob die Bank sich bis dahin wohl gedulden wird?” Er grinst. “Herr Heinze von der Bank hat mit schriftlich versichert, dass seine Bank sich bis März bei den Zinsforderungen zurückhalten wird!” meint er. Jetzt freut sie sich auch: “Das wird ein schönes Weihnachtsfest!”.

Kategorien: Zwischenmiete | Schlagwörter: , , | Schreib einen Kommentar

Melanie und Walter – Folge 2

“Ja, Frau Semmelmeier, im ersten Stock haben sie ein großes Wohnzimmer mit 80 Quadratmetern Fläche, die Küche ist 10 Quadratmeter groß, das Badezimmer ebenso, die restlichen 20 Quadratmeter teilen sich dann das Schlafzimmer, der Flur und der Balkon!” – “Oh, das ist aber recht ungewöhnlich, statt 4 kleineren Zimmern mit je 20 Quadratmetern hier ein Zimmer dieser Größe vorzufinden!” – “Ja, so hatten wir das Haus eben geplant: als Haus für uns, selbst wenn einmal eine Großfamilie daraus werden sollte, und wir lieben eben ein geräumiges Ambiente! Jede Etage hat ein großes Wohnzimmer und ein kleines Schlafzimmer, außerdem Küche und Bad.”

Frau Semmelmeier sieht sich alles genau an. Die Wohnung ist, genau genommen, nicht viel anders als eine Wohnung der halben Größe, nur das Wohnzimmer ist dabei deutlich größer geraten! Ob ihr wohl die Kombination aus Dusche und Badewanne gut zusagt? Sie überlegt eine Weile, nachdem sie die ganze Wohnung gesehen hat.

Schließlich hat sie sich entschlossen: “Gut, Herr Wirth, ich miete die Wohnung dann für 2000 Euro Warmmiete inklusive Strom und Wasser! Die Heizung ist bei diesem Preis doch hoffentlich das ganze Jahr über an?”. Walter Wirth antwortet: “Ja, Sie können damit im Sommer heizen, selbst wenn es heiß draußen ist, oder wenn Sie wollen, schalten Sie auf Kühlbetrieb um, dann wird es schnell kalt drinnen!”. Es verschlägt ihr die Sprache: Das ist ja genau die Wohnung, nach der sie schon so lange gesucht hat!

Frau Semmelmeier ist zufrieden und unterzeichnet erleichtert den Mietvertrag. Walter kann es kaum glauben: Zu dem teuren Preis hat er jetzt die erste, zweite und dritte Etage vermietet! Natürlich bietet er seinen Mietern auch einen Wohnkomfort, den sie woanders selten geboten bekämen … . Deshalb freut er sich einfach darüber, mithilfe dieser nunmehr 6000 Euro monatlich, von denen fraglos noch etwas für Kosten draufgeht, seine Schulden binnen 20 Jahren an die Bank abzahlen zu können!

Kategorien: Zwischenmiete | Schlagwörter: , , | Schreib einen Kommentar

Melanie und Walter – Folge 1

Melanie und Walter sind seit 3 Jahren verheiratet. Gleich nach der Hochzeit hatten sie einen Kredit aufgenommen, damit sie sich ein Haus bauen lassen konnten. Nach kurzer Bauzeit war das Haus auch schon fertig, doch 4 Etagen mit jeweils 120 Quadratmetern pro Etage erwiesen sich leider bereits nach einem Jahr seit Fertigstellung des Gebäudes als unbezahlbar für die beiden!

Walter verdiente als Bankdirektor jahrelang sehr stattlich, weshalb er auch die Hälfte der Kosten für den Hausbau gleich selbst bezahlen konnte! Die andere Hälfte übernahm eine namhafte Bank, deren Direktor Walter bereits seit über 20 Jahren kennt, mit einem Kredit. Was keiner jedoch ahnen konnte: Walters Arbeitgeber musste auf einmal Bankrott anmelden, weil ein paar Finanzmanager fahrlässig fast das gesamte Bankkapital verspekuliert hatten!

“Walter, wann kommen sie denn?” – “Morgen früh um 10, glaube ich … ” – “Welche Wohnung wollten die nochmal, die im ersten Stock oder die im zweiten?” – “Im zweiten Stock wohnen bald die Wallmanns, also bleibt nur der erste Stock übrig!” – “Ach, danke, Schatz!”

Weil Walter jetzt nur noch als normaler Angestellter bei einer befreundeten Bank arbeitet, anstatt weiterhin als Direktor zu fungieren, mussten er und seine Frau sich dazu entschließen, nur eine Etage für sich zu behalten, und den Rest des Hauses eben zu vermieten! Ob das Zusammenleben unter einem Dach sich wohl zukünftig einfach gestalten wird?

Kategorien: Zwischenmiete | Schlagwörter: , , | Schreib einen Kommentar

Miteinander

“Was studierst Du?” – “Ich studiere Physik, und Du?” – “Ich studiere Deutsch!” – “Ach, warum studierst Du denn Deutsch?” – “Na, ich will Lektor beim Buchverlag werden. Bietet es sich da nicht geradezu an, Deutsch bzw. Germanistik zu studieren?” – “Hmmm, ja schon, aber ist das nicht ätzend langweilig, den ganzen Tag über nur Bücher lesen zu müssen?” – “Nein, im Gegenteil, es ist sogar sehr interessant, die Schreibstile verschiedener Autoren miteinander zu vergleichen! Aber, sag’ ‘mal, Physik muss doch einfach zum Einschlafen sein! Musst Du da nicht immer nichts als rechnen?”

Nicht zu jedem Zeitpunkt ist die Kommunikation zwischen zwei Menschen von gegenseitigem Verständnis geprägt! Oftmals begeben sich folglich ein paar Menschen gemeinsam in eine Wohngemeinschaft, selbst wenn sie eigentlich nicht wirklich miteinander klarkommen. Ganz normal ist somit nur hin und wieder eine Wohngemeinschaft, da zumeist erst im Nachhinein festgestellt wird, wie gut die einzelnen Mitglieder so zueinander passen!

Unter dem Gesichtspunkt der Vielschichtigkeit an Persönlichkeiten, mit welchen man womöglich einmal den Wohnraum teilen muss, wenn man sich erst in eine WG hineinbegeben hat, kann man hierbei wohl völlig zu Recht von einem Abenteuer sprechen! Ist die Toilette schon wieder nicht geputzt? – Da hilft oft kein Beschweren, sondern nur selber Putzen … .

Überhaupt scheint im Leben vieles ausschließlich dann wirklich gut zu laufen, wenn man selbst sich darum kümmert und sich dabei ebenso richtig Mühe gibt! Kann man hier nicht folglich also insgesamt viel fürs Leben lernen, alleine während der Studienzeit, wenn man sich zum Wohnen zufällig in eine WG begibt?

Man muss sich im Leben nicht immer mit allen Leuten gut verstehen, und trotzdem kann man einiges Lernen im zwischenmenschlichen Umgang, besonders bei so nächster Nähe zu anderen, wie es in einer Wohngemeinschaft der Fall ist! Ist deshalb die Studentenzeit aber unbedingt die “schönste Zeit des Lebens”? Wer sein Leben maßvoll gestaltet, der wird wahrscheinlich nie das Gefühl haben, unausgeglichen zu sein, oder das etwas einfach vollkommen fehlt!

Kategorien: WGs | Schlagwörter: , , | Schreib einen Kommentar

So verschieden, und dennoch passt es!

Melanie beschwert sich: “Warum muss immer ich den Müll wegräumen und die Wohnung saubermachen?”. Ralf, Ernst und Henriette denken sich dabei still: “Na, weil Du das eben so gerne tust!”. Keine hörbare Antwort wird laut. Melanie weiß, was das bedeutet: Die anderen Mitbewohner wissen natürlich, dass Melanie gerne putzt, und da eben nicht jeder zum Putzen geboren ist, nutzen sie gleich die Chance, nicht selbst die lästige Hausarbeit machen zu müssen!

Dass dort anscheinend gehörig etwas schiefläuft innerhalb der WG, das ist offensichtlich, nur was soll Melanie dagegen machen? Ist es wirklich alles so schlimm? Soll sie sich einfach eine andere Bleibe suchen oder abwarten, ob sich an der momentanen Situation vielleicht doch noch eine Kleinigkeit ändert? – Sie wird wohl zunächst eine Weile weiter mit anschauen, wie sich die Lage eventuell wandelt, und letztlich dann, falls nötig, die Konsequenzen ziehen!

Mit verschiedenen Leuten zusammenzuwohnen, das ist nicht immer leicht. Zum Glück ist es wiederum an manchen Tagen auch sehr angenehm für Melanie! “Danke, Ralf, Du kochst echt Spitze!” lobt ihn Melanie. Er hat nämlich etwas ganz Besonderes gekocht: Bananencurry! Sie liebt Bananen, und besonders, wenn der Stress sie einmal wieder gegen die ganze Welt aufzubringen scheint, was versöhnt sie da wohl schneller als ein Gericht mit ihrer Lieblingsfrucht?

Melanie putzt gerne, Ralf kocht für sein Leben gern, doch was machen Henriette und Ernst am liebsten? – Henriette frisiert mit Leidenschaft die Schöpfe der Welt, und egal, ob Damen- oder Herrenschnitt, sie schafft es Mal für Mal, ihre Freunde mit ihrer Schnittkunst zu begeistern! Ernst hingegen braucht immer etwas Handfestes zu tun … . Fliesen verlegen, Wände mauern und Tische zimmern, hier ist Ernst in seinem Element!

Jeder in dieser WG hat unterschiedliche Begabungen. Wo Melanie sich keinen Rat weiß, kann Ernst fast immer die Lösung benennen, und falls Henriette einmal genug hat von all den Chemikalien und Haaren, dann weiß Ralf Bescheid, welche Duftmischung aus ätherischen Ölen ihrer Nase wieder auf die Sprünge hilft! Ist das nicht eigentlich ein richtig gut eingespieltes Team, diese WG?

Kategorien: WGs | Schlagwörter: , , | Schreib einen Kommentar